RSS

X-Men Origins: Wolverine schärft die Krallen

April 17th, 2009 von LarsVegas

Hugh Jackman darf wieder seine Krallen zeigen. Aber dieses Mal schlitzt er sich als Wolverine ohne die anderen X-Men ans Ziel. Schließlich behandelt X-Men Origins: Wolverine die Erlebnisse des wohl bekanntesten der Marvel-Mutanten vor seinem Beitritt zu den X-Men.

Etwas verwirrend für jene, die nur die Filme kennen: Wolverine ist schon im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg dabei gewesen, wie X-Men Origins uns weismachen will. Die einzigartigen Regenerationsfähigkeiten sind für sein in übermenschliche Länge hingezogenes Lebensalter verantwortlich.

Wie diese X-Men Origins: Wolverine Vorschau andeutet, ist Wolverine aber nicht alleine mit seiner Gabe. Um einen seiner größten Rivalen zu besiegen, lässt er sich seine Knochen durch das experimentell verwendete Metall Adamantium verstärken. Dummerweise hat der Geheimdienst, der ihm diesen Eingriff ermöglichte ganz eigene Pläne mit seinem Versuchsobjekt.

Genug Action mit dem klauenbewehrten Wolverine dürfte da für alle Krawall-Fans drin sein. Mit dem neuen Erzfeind Sabretooth (gespielt von Liev Schreiber) finden dann auch die Comicveteranen einen würdigen Gegner für Wolverine alias Logan. Außerdem dürften nun endlich die Hintergründe des mysteriösen Projektes „Weapon X“ geklärt werden, die in den letzten Filmen immer wieder angedeutet wurden.

Gut geklaut beim Klauenmann ist halb gewonnen haben sich da wohl einige gedacht und prompt einmal das X-Men-Prequel in einer frühen Fassung im Internet als Raubkopie veröffentlicht. 20th Century Fox reagierte prompt und machte sich unerbittlicher als der echte Wolverine auf die Jagd nach den Übeltätern. Schließlich wollen die Produktionskosten eingespielt und die Gehälter von Hauptdarsteller Hugh Jackman und dem Regisseur Gavin Hood ausgezahlt werden.

Letzterer hätte sich übrigens fast noch eine Abfuhr von den Studios abgeholt. Fox war die Umsetzung des Marvel-Comics zu düster geraten. Die breite Masse wolle so einen Film sicher nicht sehen hieß es, außerdem kostete die gezeigte Eindringlichkeit der Erlebnisse Wolverines, die unter anderem im zweiten Weltkrieg einen blutigen Höhepunkt erreichen, eine Freigabe für jüngeres Publikum. Dies dürfte dafür aber eine Menge Fans vertrösten, die sich im Zuge der ernsthafteren Comicverfilmungen wie „The Dark Knight“ oder „Iron Man“ nun auch eine ansprechende Marvel-Verfilmung ansehen möchten.

Be Sociable, Share!

Geschrieben in Allgemein | 1 Kommentar »

1 Kommentar

  1. X-Men Origins: Wolverine schärft die Krallen | Fashion-Starblogger.de Sagt:

    […] X-Men Origins: Wolverine schärft die Krallen Tags:decepticons, der-gesteigerte, einschlagenden, geheimdienst, hauptdarsteller, mammutnachwuchs, […]

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.